Trachtenmode und Landhausmode vorgestellt

Trachten für Jung und Alt

Fesch und frech, die Trachten-Mode-Trends des Jahres 2014

Bayern, Dirndl, Lederhose und Theresienwiese, vier Schlagworte, die zusammengehören wie ein Glücks-Kleeblatt. Zum Tragen von Trachtenmode gibt es genügend Anlässe. Da sich das Oktoberfest in ganz Deutschland verbreitet hat, gibt es allemal viele Gründe, sich in die Trachtenkluft zu schmeißen und zünftig mitzufeiern.

Trachten-Mode-Trends des Jahres

Die Highlights der Saison

In diesem Jahr sind es farbige Lederhosen und blumige Dirndl. Die Auswahl der Trachtenmode-Onlineshops ist vortrefflich sortiert, wie beispielsweise bei Naber Moden, Schatzi Dirndl, Almrose oder Stockenpoint. Treu dem Prinzip: „Wir haben das passende Dirndl für jeden Typ!“ finden dort Alt und Jung, romantisch bis flippig die angesagtesten Dirndl und Lederhosen. Auch die Auswahl an Größen ist in den Online-Shops breiter gefächert, als in so manchem Trachtenladen um die Ecke.

Trachtenmode für Kids

Selbstverständlich müssen die Kinder ebenfalls passend zum Fest des Jahres angezogen sein. Wie niedlich sehen die Knirpse in Lederhosen aus oder die feschen Madls in ihren Rüschendirndl. Wenn, dann sollte die ganze Familie zum Fest in Trachtenmode erscheinen. Weil die Kinder so schnell aus ihren Sachen rauswachsen, gibt es bereits unter 40 Euro das komplette Outfit und die passenden Stümpfe, Ketten, Taschen und Schuhe ebenfalls.

Sexy Dirndl

Ja, auf der Wiesn darf es auch sexy einhergehen. Wie der Bayer stolz und gerne zu seinen Frauen sagt „… da hats Holz vor den Hütten!“ präsentieren Frauen gerne, was sie haben. Ein mit Schmuck und Perlenbesatz umschmeicheltes Dekolleté ist nicht nur sexy, sondern auch der Männer liebster Anblick.

Die Taille schmal und der Rock mit Schürze ausfallend mit Spitzenbesatz und Rüschen umnäht, damit der Mann weiß, wo er die Frau beim Tanz anfassen muss, um sich mit ihr zusammen im Kreis zu drehen. Es darf auch gerne Bein gezeigt werden, ist jedoch kein zwingendes Muss, um sexy auszuschauen.

Kleine Dirndl Knigge

Damit der Mann auch bescheid weiß, gibt es kleine Trachten-Traditionen, die sich Männlein wie Weiblein merken sollten, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten. Trägt die Frau ihre Schürzenschleife vorne links, so ist sie noch zu haben. Anbaggern erlaubt sozusagen. Sitzt die Schleife jedoch auf der rechten Seite, ist die Frau liiert oder sogar schon verheiratet. Siehe auch trachtenmode-bayern.de.

Findet der Mann die Schleife vorne in der Mitte der Schürze, ist das Mädel nicht etwa unsicher, ob sie will oder nicht, sondern signalisiert, dass sie noch Jungfrau ist.
Befindet sich die Schürzenschleife jedoch in der Mitte hinten, dann Obacht Ihr Herren, könnte es entweder eine Witwe sein oder die Kellnerin.

Foto: Fotolia #44384687 © Maksim Šmeljov

weitere Trachten Shops:


Leave your comment here